Makeup Revolution – Black Friday Aktion bei Notino

Zum Black Friday am 24.11.2017 hat sich Notino für Euch eine ganz tolle Aktion ausgedacht.  Wenn Ihr in der Zeit vom 20.11. bis 26.11. bei Notino Produkte der Marke Makeup Revolution im Wert von mindestens 28,-€ bestellt, erhaltet ihr eine „Magic Mystery Bag“ gefüllt mit tollen Sachen von Makeup Revolution. Die Bag erscheint automatisch nach ereichen des Bestellwerts im Warenkorb. Der Inhalt ist eine Überraschung und variiert. Das heißt, jede Bag ist anders befüllt. Mit Klick auf den Markennamen, kommt ihr direkt auf die entsprechende Seite und könnt nach Herzenslust stöbern. Auch wird es noch weitere Rabatte und attraktive Angebote zum Black Friday bei Notino geben.

Ich habe von Notino eines dieser Magic Maystery Bags als PR Sample erhalten und zeige Euch mal was bei mir enthalten war:

2017-11-12 11.34.14

The Matte Effect Foundation in der Farbe Cool Ivory 25ml

2017-11-12 11.34.58

Baked Mono Eyeshadow Farbe Galactic 3,3g

2017-11-12 11.35.45

Salvation Intense Laquer Farbe More than i could give (mein Favorit aus der Bag)

2017-11-12 11.37.26

Brow Pomade Farbe Taupe 2,5g

2017-11-12 11.36.36

Das Highlight: Welcome to the Pleasuredome Eyeshadow Palette mit 12 schimmernden und 6 matten Farbtönen 13g

 

Ihr seht, es lohnt sich :), also Mädels schlagt zu. Bei Notino findet ihr auch Makeup Revolution Produkte, die es z.B. bei Rossmann nicht im Sortiment gibt.

Berichtet mir, was in Eurer Magic Mystery Bag war.

 

Die Produkte wurden mir kostenlos von Notino zur Verfügung gestellt.

Advertisements

Gucci Bloom

Ein neuer Duft aus dem Hause Gucci ist auf dem Markt und ich durfte ihn für Euch testen.

Gucci Bloom 30 ml

Duftnoten: Rangunschlinger,  Iriswurzel, Tuberose, arabischer Jasmin

Der Flakon, sehr schlicht gehalten in einem undurchsichtigen pudrigem Rosa, wirkt irgendwie sehr edel auf mich. Der Sprühkopf verteilt einen feinen Nebel, was ich persönlich vorziehe. So kann man den Duft sehr gut dosieren und am Körper verteilen. Ich mag es nicht, wenn bei jedem Sprühstoß eine Fontäne rausgeschossen kommt, so daß der ganze Arm nass ist.

Ein ganz anderer Gucci als sonst. Bisher hatte Gucci immer etwas leicht orientalisch, rauchiges in der DNA. Nun mal ein opulenter floraler Duft. Ager ganz neu? nicht wirklich. Beim ersten Schnuppern hatte ich eine Art Deja Vu. Der Duft weckte Erinnerungen an die 80er Jahre, als die Parfüms noch sehr überladen waren und eine wahnsinns Silage hatten. Auch kann man hier eine gewisse Ähnlichkeit zu Amarige von Givenchy oder das ursprüngliche Chloe von Karl Lagerfeld erkennen. Da vielleicht nicht alle von Euch diese Parfums kennen, versuche ich Bloom mal zu beschreiben.

Es ist ein sehr opulenter Blütenduft. Die Tuberose ist sehr dominant. Entweder man mag sie oder nicht. Ich würde den Geruch der Tuberose am ehesten mit dem der Lilie vergleichen. Sehr schwer, süß und durchdringend. Als würde man seine Nase in einen großen Strauß edler Blumen stecken. Keine Frühlingsblumen, eher spätsommerliche betörende Nachtblüher. Ein Strauß, dem man einer großen Diva überreichen möchte. Möglicherweise könnte es bei einigen zu Kopfschmerzen oder Übelkeit führen, vor allem wenn man den Duft überdosiert. Ich muss gestehen, ich habe bisher kaum einen Tuberoseduft in meiner Sammlung, da ich eher orientalische, oder gourmandige Düfte mag. Trotzdem bin ich Bloom nicht abgeneigt. Je öfter ich ihn benutze, desto mehr gefällt er mir.  Ein Sprühstoß ist ausreichend. So bekommt man eine angenehme, auch bürotaugliche Silage. Obwohl er mich sehr an die 80er Jahre Parfüms erinnert, ist Bloom Gottseidank bei weitem nicht so aufdringlich und gut für den Alltag geeignet. Ob es an den wenigen Zutaten liegt? Bei den Duftnoten war ich etwas verwundert, weil keine Duftpyramide angegeben war (Kopf-, Herz-, Basisnoten), wodurch sich ja der Duftverlauf ändern soll. Einen leichten Verlauf kann ich aber dennoch festellen. Nach etwa einer halben Stunde ist der Geruch der Tuberose nicht mehr so dominant und er wird pudriger, cremiger und leicht fruchtig. In diesem Stadium hat er mehr Ähnlichkeit mit Chloe. Da es dieses Parfum leider nicht mehr in der Originalrezeptur gibt, bin ich darüber sehr froh, denn es war damals mein Signature Duft.

Ich kann Gucci Bloom keiner bestimmten Jahreszeit oder einer gewissen Altersgruppe zuordnen. Ich kann ihn mir sowohl an jungen Frauen im Boho-Chic, als auch an älteren Damen im Buisinesskostüm vorstellen. Auf alle Fälle ist Bloom eher ein romantischer, verspielter Duft. Je nach Dosierung kann er das ganze Jahr und zu jedem Anlass getragen werden.

Die Haltbarkeit auf meiner Haut ist etwa fünf bis sechs Stunden.

Wie sieht es bei Euch aus, Tuberose Fans? Ja oder nein?

Gucci Bloom wurde mir kostenfrei als PR Sample von http://www.notino.de zur Verfügung gestellt.

Clinique – Aromatics Black Cherry

Ihr kennt sicher alle den Klassiker Aromatics Elixir von Clinique. Letztes Jahr hat Clinique einen neuen Flanker herausgebracht, der eigentlich exclusiv für den Verkauf in Harrods London gedacht war. Nun kann man ihn auch online bei http://www.notino.de erwerben. Ich durfte den Duft für Euch testen.

Clinique Aromatics Black Cherry Eau de Parfum 100ml

Kopfnoten:        weißer Pfeffer, Kardamom, Sauerkirsche, Bergamotte

Herznoten:       Galbanharz, Rose, arabischer Jasmin

Basisnoten:       Kaschmirholz, Ambra, Ladanharz

Der Flakon ist von der Form wie die anderen Clinique Flanker gehalten, ist diesmal aber durchsichtig. Die Farbe ist ein herbtsliches sinnliches Weinrot.

Ich war wieder mal sehr überrascht. Aromatics Black Cherry hat überhaupt keine Ähnlichkeit mit dem, etwas altbackenen, Original Aromatics Elixir. Ich würde sogar sagen, es ist kein typischer Clinique Duft. Er ist sehr schwer, dunkel,würzig, orientalisch und einfach sehr, sehr sexy. Irgendwie kam mir der Geruch bekannt vor. Ich habe lange überlegt, bis ich darauf kam, daß er fast wie Black Orchid von Tom Ford duftet.  Es könnte ein Flanker von Black Orchid oder Velvet Orchid sein. Er gleicht ihnen nicht exakt, geht aber stark in die Richtung. Black Cherry ist fruchtiger. Black Orchid blumiger und etwas würziger, holziger.

Im Auftakt ist die Kirsche sehr präsent. Eine sehr intensive, süße (aber nicht teeniehaftig pappige) Kirsche. Nein, diese Kirsche ist erwachsen. Genauer gesagt, eine Diva. Der Geruch erinnert mich ein bisschen an einen sirupartigen Kirschlikör. Jedoch ohne die Alkoholfahne. Auch den Kardamom kann man sehr gut wahrnehmen, was dem Parfüm diese verführerische orientalische Aura gibt. Die Blütenaromen runden das ganze ab. Man hat auch leicht einen Hauch von Kaugummigeruch in der Nase, der aber nicht sehr dominant ist. Die frische Bergamotte  kann ich nicht erkennen. Etwa eine Stunde später verschwindet die Kirsche und das volle, warme Aroma der Gerwürze macht sich bemerkbar. Man fühlt sich, als würde man über einen arabischen Basar spazieren. Es hat auch etwas „weihnachtliches“ an sich.  So bleibt er  im restlichen Verlauf für mehrere Stunden. Der Duft hat nicht diese sehr starke Intensität eines Tom Fords – bei dem ein Tropfen genügt um einen Raum 24 Stunden auszufüllen – trotzdem ist er sehr intensiv mit einer guten Silage, die einen den ganzen Tag umgibt. Wem Tom Ford Düfte zu stark und kostspielig sind, sollte zu Aromatics Black Cherry greifen. hier kann man nicht so leicht überdosieren. Außerdem kann sich der Preis von 55,-€ für 100ml sehen lassen, was ich für Cliniquedimensionen sehr günstig finde.

Das Parfum passt eher zu „reiferen“ Vollblutfrauen ab 20 aufwärts, die sehr feminin gekleidet sind – am besten in einem figurbetontem Kleid – und  die einen starken Auftritt lieben. Ich kann es mir beim besten Willen nicht an sehr jungen Mädels im Jeansoutfit vorstellen. Dafür ist der Duft  zu überwältigend. Am besten passt er im Herbst/Winter als  Ausgehduft oder als perfekter Begleiter für ein romantisches Date.  Meinetwegen auch für Spaziergänge an einem kalten verschneiten Wintertag. Fürs Büro würde ich ihn aber nicht verwenden. Er ist sehr außergewöhnlich, ein Duft, den man nicht an jeder Ecke riecht. Trotzdem denke ich, daß er sehr vielen Frauen gefallen wird. Ich habe ihn mir blind bestellt und bin einfach nur begeistert. Ich trage ihn jetzt schon ein paar Tage hintereinander und kann nicht genug von ihm bekommen.

Aromatic Black Cherry wurde mir kostenfrei von Notino zur Verfügung gestellt.

 

Lady Vengeance Eau de Parfum – Juliette has a gun

Ich darf Euch heute einen weiteren Nischenduft vorstellen:

Juliette has a gun – Lady Vengeance 50ml

Kopfnoten: Bergamotte, Lavendel

Herznoten: Geranium, Patschuli, Iso E Super, Maroccaische Rose,  Bulgarische Rose

Basisnoten: White Musk, Vanille, Ambroxan

2017-08-14 10.22.32

Die Flakons und Verpackung sind ja schon immer ein Hingucker bei den Düften von Juliette has a gun. Lady Vengeance kommt in einem schwarzen undurchsichtigem Flakon daher, der gut und schwer in der Hand liegt. Verpackt ist er in einem schwarzem Schaumgummikarton, was auf mich sehr edel wirkt.

Die Beschreibung des Duftes fällt mir heute etwas schwerer als sonst. Ich habe das Parfüm bisher dreimal getestet und jedesmal einen etwas anderen Eindruck davon. Das mag wohl am Iso E Super liegen, Das ist ein Synthetischer Duftstoff, der häufig in Herrenparfüms verwendet wird. Er hat einen leicht ambrierten zedernartigen Touch und soll dafür sorgen, dass das Parfüm auf jeder Haut anders riecht.

Beim ersten Test hatte ich einen stark maskulinen Eindruck, der garnichts feminines an sich hatte. Auch beim zweiten und dritten Test ist der Duft immer noch sehr herb . Beim zweiten Test war er aber zugleich etwas frischer und beim dritten Test wird er etwas pudrig. Er geht in die Richtung von Scherrer 1 und Paloma Picasso. Auch mit dem grünen Léau de Chloé hat er etwas Ähnlichkeit.

Die Kopfnoten (Bergamotte, Lavendel) kann ich leider nicht herausriechen. Am besten nehme ich die marrokanische Rose war, die etwas würziges und holziges hat. Patschuli und Moschus sind sehr gut dazu kombiniert. Einzeln nicht warnehmbar, aber es gibt dem Duft ewas Wärme und Pudrigkeit, so daß er noch im femininen Bereich bleibt.

Der Duft passt sehr gut zu einem etwas herberen reifen Frauentyp vorsten. Für sehr junge Mädchen eher nicht. Er ist mehr sportlich als elegant (im Vergleich zum Paloma Picasso, der Divenstatus hat). Auch hat der Duft etwas von Sauberkeit. Er ist nur bedingt bürotauglich, da die Silage sehr kräftig ist. Ich könnte ihn mir aber bei wichtigen Terminen oder Meetings gut vorstellen. Für ein romantisches Date halte ich ihn eher für ungeeignet. Er kann gut in jeder Jahreszeit getragen werden. Sowohl am Tag und am Abend.

Auch wenn der Duft bei jedem Tragen unterschiedlich riecht, ändert er sich im weiteren Verlauf so gut wie nicht und hält mehrere Stunden an.

Habt Ihr auch Düfte von Juliette has a gun? Schreibt mir in den Kommentaren welche und wie ihr sie findet. Hat jemand von Euch auch Lady Vengeance? Wie wirkt sich der auf Eurer Haut aus?

 

Dieses Produkt wurde mir kostenfrei von http://www.notino.de zur Verfügung gestellt. Ihr könnt das Parfüm mit Klick auf den Produktnamen direkt dort bestellen.

 

Tipps für einen gelungenen Parfümkauf

Wenn ihr nicht so verrückt seid wie ich und Parfüms aufgrund von Beschreibungen blind kaufen wollt, oder das Eine Parfüm sucht, solltet Ihr vorher ausgiebig testen. Ich möchte Euch daher ein paar Tipps geben, damit das Aussuchen des Duftes leichter wird.

Ihr habt von einem neuen Duft gehört und interessiert Euch dafür? Seht zuerst online nach Duftbeschreibungen oder nach den enthaltenen Duftnoten. Gute Seiten dazu sind http://www.parfumo.de oder http://www.fragrantica.de. hierfindet ihr so ziemlich alle Parfüms die es gibt. Oft kann man daran schon erkennen, ob einem der Duft liegt – mag man lieber goumandiges, holziges, orientalisches oder blumig? Hier habt ihr einen Überblick.

Sagt Euch der Duft dann, aufgrund der Duftnoten schonmal zu – ab in die nächste Parfümerie.

Benutzt an diesem Tag weder eine stark riechende Bodylotion, noch nebelt Euch vorher mit einem Parfüm ein um das Ergebnis nicht zu verfälschen.

Vermeidet es unbedingt, direkt an den Testerflaschen zu riechen. Winzige Reste vom vorhergenehnden Testen können am Sprühknopf sein und den Duft stark verändern. da diese Reste Luft und Staub etc. ausgesetzt sind. Ich habe schon etliche Male einen Duft verteufelt, weil ich nur an der Flasche gerochen habe.  Seht Euch nach Teststreifen um und benutzt für einen ersten Eindruck diese. Ich rate Euch auch Kosmetiktücher oder Taschentücher vorsorglich mitzunehmen. Falls keine Teststreifen in der Parfümerie vorhanden sind, könnt ihr auch diese benutzen.

Manchmal kommt es auch leider vor, das die Parfüms in den Testflaschen gekippt sind und nicht mehr gut riechen. Das passiert oft bei Düften, die nicht mehr so ganz aktuell sind oder sich weniger stark verkaufen lassen. Die Tester sind den ganzen Tag dem Licht und der Wärme der Pafümeriebeleuchtung ausgesetzt. Da geht es natürlich schneller, das ein Duft verdirbt. Falls Ihr die Vermutung habt, der Duft ist gekippt. soltet ihr in einer anderen Parfümerie nochmal testen oder die Verkäuferin darauf ansprechen.

Hat das Parfüm diesen ersten Eindruck positiv bestanden, kann auf der Haut getestet werden. Es ist wichtig , einen Duft auch auf der Haut auszuprobieren, da er sich , je nach Hautbeschaffenheit, Körperwärme etc. verändert. Was vorher am Teststreifen gut roch, kann sich durch Hautchemie wieder stark unterscheiden. Hier ist es auch wieder von Vorteil den Duft entweder in die Armbeuge oder auf die Innenseite des Handgelenks zu sprühen. Oftmals sprüht man den Duft auf den Handrücken. Dort ist die Haut aber sehr trocken und das Parfüm kann sich nicht richtig entwickeln. Ich habe festgestellt, daß beim Test am Handrücken, hauptsächlich die Kopfnoten zum Vorschein kommen und die Herz- und Basisnoten im Hintergrund bleiben. Der Duft bekommt so keinen richtigen „Verlauf“. An Stellen, wo das Blut pulsiert  und die Haut wärmer und fettiger ist, kann sich ein Parfüm richtig entwickeln.

Nun solltet Ihr eine Weile warten. Mindestens eine Stunde. Hält der Duft noch an, hat er sich verändert und riecht immer noch gut? Dann solltet Ihr euch die große Dosis geben und Euch etwas großzügiger damit einsprühen. Natürlich nur, wenn Ihr Parfüm sonst auch in dieser Weise benutzt. Für Parfümträgerinnen die auf eine körpernahe Silage setzen, reicht der Test am Handgelenk. Wenn Ihr Eure Umwelt beeindrucken wollt, benutzt den Duft an den für Euch sonst üblichen Stellen und Kleidung. Auch hier habe ich einen Unterschied zur Wirkung der Duftnoten bemerkt. Ein kleiner Tropfen am Hals oder Handgelenk machen ein ganz anderes Duftbild, als eine größere Dosis, am ganzen Körper verteilt. Auch kann man so ganz gut die Reichweite der Silage austesten und wie verträglich das einem oder seinem Umfeld ist.

Sind alle Punkte abgearbeitet, steht einem Kauf nichts mehr im Wege. Ich hoffe ich konnte Euch ein mit den Tipps ein wenig weiterhelfen. Viel Spaß beim testen.

 

Produkttest Sesderma C-Vit

Vor ein paar Wochen bat mich Notino zwei Produkte der Marke Sederma aus der C-Vit Linie zu testen.

Ich erhielt:

2017-07-11 18.12.45

C-Vit Liposomal Serum 30ml

Sesderma C-Vit liposomales Serum zur intensiven Behandlung der Hautalterung verursacht durch Sonnenstrahlen. Das Serum ist für alle Hauttypen geeignet, kann auch bei unreiner Haut und Rosazea verwendet werden. Die innovative Formel und hochwertige Inhaltstoffe verbessern die Struktur der Haut, stellen den Feuchtigkeitshaushalt schnell wieder her und reduzieren Verfärbungen.

Ideal als Ergänzung bei Behandlung von Schwangerschaftsstreifen und Narben. Durch die Verwendung der Nanotechnologie können die gewünschten Wirkstoffe in das Hautinnere transportiert werden und die Haut zusätzlich von innen stimulieren.

 

2017-07-11 18.13.30

C-Vit Moistruizing Facial Cream 50ml

Sesderma C-Vit Feuchtigkeitsspende Gesichtscreme verhindert und lindert die Symptome der Alterung durch Sonnenstrahlen, ideal für Haut mit Anzeichen der Müdigkeit und fehlenden Glanz. Verleiht der Haut einen gesunden Glanz und ein strahlendes Aussehen, hilft bei der Wiederherstellung von Festigkeit und Elastizität der Haut. Die Haut ist täglich extremen Faktoren ausgesetzt wie zum Beispiel (Sonnenstrahlen, Tabak, Umweltverschmutzung, etc.).

Die Zarte Creme mit einem angenehmen Duft von Orangen und der innovativen stabilen Vitamin C Formel (Ascorbylglucosid), das stabile Vitamin C hat eine längere Wirkung als das üblich verwendete Vitamin C. Ascorbylglucosid erhöht die Produktion von Kollagen, gleicht Falten aus und verleiht der Haut Festigkeit, Glätte und Elastizität. Antioxidantien schützen vor  freien Radikalen und verzögern den Alterungsprozess der Haut. Die Creme reduziert Verfärbungen, unterstützt die Melaninsynthese und hellt die Haut zu gleich auf.

Das süße Orangenextrakt erneuert die Hautstruktur, entfernt abgestorbene Zellen und erleichtert das Eindringen der Vitamine. Tag für Tag verleiht die Gesichtscreme der Haut mehr Glanz, glätte, Feuchtigkeit und Festigkeit. Geeignet für alle Hauttypen.

Ich habe die Produkte drei Wochen getestet. Hier nun meine Eindrücke:

Die Produkte

Das Serum soll aufhellend wirken und ist auch für Aknehaut und bei Rosacea geeignet. Außerdem soll es Linien und erste Fältchen mildern. Es soll zweimal täglich unter der Gesichtspflege angewendet werden. Bei Bedarf kann man es auch öfter zwischendurch verwenden. Gut finde ich, daß man es gleichzeitig auch als Augenpflege verwenden kann und man nicht noch zusätzliche Produkte verwenden muss.

Die Moisturizing Creme wirkt lichtbedingten Hautalterungen, speziell bei trockener Haut entgegen.

Mein Hautbild

Ich habe Mischhaut mit Neigung zu Unreinreiten an Nase und Kinn. Meine Haut ist auch etwas dicker und verhornt schnell, so daß ich öfters ein Peeling  und Nosestrips benutzen muss, damit die Unreinheiten nicht überhand nehmen. Da ich schon etwas älter bin, habe ich auch erste Zeichen von Altersflecken und auch einen etwas unregelmäßigen Teint. Daher war ich sehr auf die Wirkung des Serums gespannt. Außer Stirnfalten habe ich aber noch nicht so Probleme mit Faltenbildung.

Anwendung

Ich habe beide Produkte konsequent morgens und abends nach der Reinigung benutzt. Sowohl Serum als auch die Creme duften sehr gut nach Orangen. In etwa wie das Serum von Börlind, wenn ihr das kennt. Ich habe ungefähr die Menge verwendet, die ihr auf den oberen Bildern sehen könnt. Das ist schon fast mehr als ausreichend. Beides läßt sich gut verteilen. Das Serum ist leider etwas klebrig. Da ich sowas eigentlich garnicht mag, musste ich mich wirklich überwinden, es konsequent zu benutzen. Aber, wenns schön macht…:). Nach auftragen des Serums habe ich ein paar Minuten gewartet und dann die Creme aufgetragen. Sie zieht nicht sofort ein – vieleicht habe ich auch etwas zu viel benutzt. Nach einer Weile ist aber das Klebrige verschwunden und die Creme komplett eingezogen.

Ergebnis

Direkt nach dem Auftragen fühlt sich meine Haut glatt und weich an, als hätte ich ein Peeling verwendet. Wobei ich bei keinem der Produkte ein Brennen oder Kribbeln oder irgendeine Reizung verspürt habe. Meine Haut ist jetzt auch nicht sehr empfindlich aber ich denke, daß die Produkte sehr gut verträglich bei sensibler Haut sind. Vorallem wenn normale Peeling- oder Fruchtsäureprodukte die Haut reizen könnte man alternativ das Serum verwenden. Einen Sofortigen WOW-Effekt hatte ich nicht, aber ich glaube sowieso nicht an Wunder.

Zu Beginn des Tests hatte ich an Nase und an der Stirn ein paar rauhe Stellen. Diese sind nach ein paar Tagen verschwunden und bisher auch nicht wieder gekommen. (Obwohl ich derzeit Heuschnupfen geplagt bin und dadurch meine Nase extrem leiden muss).

Nach der dreiwöchigen Anwendung sind zwar die Altersflecken nicht verschwunden, aber mein Teint ist insgesamt etwas gleichmäßiger und „ruhiger“ geworden und in den letzten Tagen habe ich sogar eine leichte Aufhellung eines etwas größeren Altersflecks erkennen können. (Ich werde das auf alle Fälle weiter testen!) Durch die Behandlung von Serum und Creme sind auch meine Unreinheiten an Nase und Kinn zurückgegangen. Eine Verringerung der Faltentiefe konnte ich nicht feststellen.

Fazit

Die C-Vit Produkte sind sehr gut hautverträglich und halten im Goßen und Ganzen was sie versprechen. Vorausgesetzt man wendet sie konsequentund regelmäßig an. Ich kann sie auch guten Gewissens empfindlicher Haut empfehlen.

 

 

Clarins – Eau Ensoleillante

Es gibt ja bereits diverse Erfrichungssprays von Clarins in verschiedenen sommerlichen, frischen Duftrichtungen. Am bekanntesten ist wohl das Eau Dynamisante, welches ich schon seit meiner Teenagerzeit an sehr heißen Tagen gerne benutze. Eau Ensoleillante oder auch Sunshine Fragrance ist aber bisher an mir vorbeigegangen, obwohl es schon seit 2007 erhältlich ist. Beim stöbern im Onlineshop von Notino ist er mir vor kurzem aufgefallen und aufgrund der angegebenen Duftpyramide habe ich ihn mir bestellt. (Beim Klick auf den Produktnamen kommt ihr direkt zum Shop)

Kopfnoten:   Bergamotte, Melone, Grapefruit, sizilianische Mandarine

Herznoten:   Nelke, Ylang-Ylang, Kamille, Mimose

Basisnoten:   Osmanthus, Lindenblüte, Patschuli, Tonkabohne

Ich hatte, wegen der angegebenen Kopfnoten, einen fruchtig zitrischen Duft erwartet a la Sun Shake von Jil Sander oder Eau Vitaminee von Biotherm,worauf ich auch bei der Flakonfarbe schloss. Der Geruch ist aber unerwartet ganz anders. Die Kopfnoten kann ich alle nicht wahrnehmen. Schon beim Aufsprühen riecht man die Herznoten, vorallem Ylang-Ylang und die Kamille.

Ich empfinde ihn auch nicht, wie die anderen Eau´s von Clarins als erfrischend. Er wirkt eher entspannend und beruhigend. Also eher ein Sauberduft. Für mich riecht er so wie frisch gewaschene und gerade aus der Bügelmaschine gekommene große weiße Leinentischdecken. Diese großen, dicken die man in guten Restaurants findet. Der Duft hat etwas sehr puristisches und zurückhaltendes, was bestimmt eher reiferen Frauen, als ganz jungen Mädels gefallen wird.

Der Geruch hält – obwohl nur ein eau Fraiche – sehr lange. Nach einiger Zeit wird er noch cremiger und weicher, ohne aber süß zu werden. Er wird eher etwas würziger und geht etwas in die seifige Richtung. . Ich halte ihn daher auch für Unisex tauglich.

Dadurch daß er nicht zitrisch oder aquatisch frisch ist, würde ich ihn auch im Winter als Bodyspray nutzen. Er kann auch gut als normales Parfum benutzt werden, da die Silage und Haltbarkeit sehr gut sind. Ich habe nur einen Sprühstoß am Unterarm aufgetragen und das war eigentlich ausreichend. evtl. ist eine Dosierung am ganzen Körper zuviel. Aber jeder wie er möchte….

Das Produkt wurde mir kostenfrei von http://www.notino.de zur Verfügung gestellt.

 

Provocatrice LE Mai/Juni 2017

Letzte Woche erreichte mich ein Testpaket von Cosnova mit Produkten aus der limited Edition Provocatrice, die demnächst in Drogerien erhältlich ist. Der erste Eindruck ist bereits überwältigend. Schon optisch gefällt mir diese LE bisher am besten von den Vorgergehenden. Vorallem die Nagellackfarben 😍. Ich habe ausgiebig getestet und schildere Euch meine Eindrücke.

BeautyPlus_20170516203315_save

Provocative Pearls 9,5ml

RoSeducteur 9,5ml

Silk Sense 9,5ml                     je 2,99€

Die Effektlacke haben einen großen Anteil an Schimmerpigmenten. Der Pinsel ist breit was ich persönlich bevorzuge. Sie lassen sich leicht auftragen, es bilden sich keine Bläschen, die Nageloberfläche wirkt etwas geglättet. Trockenheit liegt im mittlerem Bereich.  Die Lacke sind bei einmaligem Auftragen nicht komplett deckend. Bei zwei Schichten sieht man so gut wie nichts durch. Man kann sie prima einzeln oder als Topcoat verwenden. Mein Favorit ist RoSeducteur.

 

 

2017-05-12 11.47.12

Graduation Blush Berry Bow 3,99€

Der Blush hat einen leichten Farbverlauf von hell nach dunkel, der aber so dezent ist, daß mir kein Unterschied auffällt. (Swatches ganz unten im Beitrag). Er gibt gut Pigmente ab, ist aber von der Farbintensität sehr dezent. Wenn man also nur leicht frisch aussehen möchte ist er dafür gut geeignet. Er zaubert einen leichten Hauch Röte ins Gesicht.

2017-05-12 11.48.23

Volume Lash Dust 3,99€

Ich kenne ja bereits diese weißen Mascaras,  mit denen man mehr Volumen in die Wimpern zaubern kann. Aber so ein Puder ist mir neu. Das Auftragen ist etwas gewöhnungsbedürftig (zuerst Wimpern tuschen, dann den Puder von unten nach oben auf die noch feuchten Wimpern auftragen, danach nochmal tuschen), der Effekt ist aber ziemlich gut. Hier auf den Bildern könnt ihr das Ergebnis sehen. Von links nach rechts – ungetuscht – mit Mascara (ich habe die Lash Princess von Essence benutzt) – nach Auftragen des Puders und nochmaligem Tuschen. Entschuldigt bitte die Patzer auf dem letzten Bild. Ich war etwas in Hektik 😆

Wie man sehen kann, ist das Volumen um ein Vielfaches mehr. Ich bin jedenfalls begeistert von dem Produkt.😊

2017-05-12 11.47.41

Cushion Powder Lips Raspberry  Belle 4,99€

Hier handelt es sich um einen Cushion Lippenpuder. Das Auftragen ist sehr einfach. Ich habe meistens Probleme, die Lippenränder sauber hinzubekommen.  Das funktioniert mit dem Pen sehr gut. Ich finde es toll, daß man die Farbintensität variieren kann. Einmal drüber wirkt er sehr zart. Je öfter man über die Lippen geht, desto stärker wird die Farbe. Mit einem zweiten Farbton lassen sich auch gut Ombre Farbverläufe zaubern. Ich bin auch überrascht,  daß er die Lippen nicht allzusehr austrocknet. Sie fühlen sich angenehm trocken an, aber nicht so, daß mann unbedingt nach  Lippenbalsam lechzt. Wer möchte, kann trotzdem einen Gloss oder Lippenpflege darüber geben. Die Haltbarkeit ist auch sehr gut, hält allerdings Essen und Trinken nicht stand. Ist auch bei einem Puder Produkt nicht zu erwarten.

BeautyPlus_20170516203425_save

Scented Powder 4,99€

Scented Powder ist ein schimmernder Körperpuder. Obwohl er Scented Powder heißt, riecht er neutral – ist also nicht bessonders parfümiert. Er schimmert nur sehr leicht, was ich gut finde. Man möchte ja nicht immer wie eine Christbaumkugel  glitzern 😂. Man kann ihn auf dem Dekolletee einsetzen oder aber auch als Highlighter im Gesicht. Da er nicht ganz so stark glitzert ist er für Highlighter Anfänger gut geeignet um vorsichtig ein bißchen Glow ins Gesicht zu bringen.

Hier noch schnell die Swatches.  Von Oben nach Unten: Cushion Powder Lips,  Blush, Scented Powder.

2017-05-12 11.46.05

Fazit: Die Optik, Farben und einfache Handhabung haben mich überzeugt. Ich werde mir eventuell auch noch andere Farben zulegen. Dadurch daß die Farben eher zart sind, eignen sich die Sachen auch gut für ein Brautmakeup. Es zaubert einen frischen Frühlingslook.

Yankee Candle Sommerkollektion 2017

Langsam wird das Wetter sommerlich. Zeit für ein paar frische Düfte. Ich durfte mir bei Notino ein paar der neuen Yankee Candles aussuchen. Ich stelle sie Euch im Einzelnen vor. Wenn ihr sie bestellen wollt – klickt einfach auf den Produktnamen.

2017-05-12 11.51.09

Sea Air 

Aromen: Meerwasser, salzige Meeresluft, Rosen, Strandblumen, weiße Alpenveilchen, Sandelholz

Ich habe bei dem Namen und den Inhaltsstoffen einen sehr frischen, salzigen Duft erwartet, muss aber gottseidank sagen, daß ich weder das Meerwasser noch das salzige Aroma warnehme. Ich bin ja kein Fan von diesen „Meeresbrisen“ Düften, da sie mir meißtens zu stechend sind. Der Duft ist frisch blumig, hat ein bisschen was von Weichspüler, was mir aber sehr gut gefällt. Angezündet erinnert er mich ein wenig an das Parfüm Daisy von Marc Jacobs. Nicht genau der Duft – geht aber in die Richtung.

 

2017-05-12 11.50.47

Garden by the Sea 

Aromen: Pfingstrosen-Blütenblätter, Veilchenblätter, Freesier, Lotusblume, Maiglöckchen, Strand-Grasnelke, Moschus, weißer Amber

Auch hier habe ich einen völlig anderen Duft erwartet. Die angegebenen Aromen vermuten nach einem üppigen Blumenbouquet. Für mich riecht es eher fruchtig, etwas süßlich. Vergleichbar mit einem Kinder Hustenbonbon. Ich kann auch – obwohl nicht enthalten – etwas vanilliges herausriechen. Hat ein kleinwenig Ähnlichkeit mit Cranberry Pea. Aber viel zarter, nicht dieses Saure von der Cranberry und auch nicht so süß. Alles in Allem riecht er sehr angenehm weich und rund. Leider muß ich bemerken, daß die Kerze beim abbrennen kaum Duft abgibt. Evtl. ist das bei den Tarts besser. Habt Ihr da Erfahrung?

2017-05-12 11.50.24

Driftwood 

Aromen: Meersalz, Wasserlilie, Eukalyptus, Treibholz, frisches  Zedernholz, Tonkabohne

Driftwood ist ein richtig leckerer maskuliner Duft. Sehr warm und würzig. Es riecht nach Lagerfeuer am Strand – wobei sich die Meeresluft sehr zurückhält –  und einem Hauch Marshmallows.  Ich rieche auch etwas malziges. Er hat große Ähnlichkeit mit dem Duft „The Sorting Hat“ von Its purefucking Magic, der ja leider limitiert war. Wenn Ihr diesen Duft liebt, wäre Driftwood eine Alternative

2017-05-12 11.49.33

Lindentree 

Aromen: Hosta Leaves, Lindenblüten, Schneeball, Moschus, Zedernholz

Lindentree ist mein Favorit bei diesen Düften. Wenn ihr White Tea mögt (ich habe darüber berichtet), wird euch dieser auch gefallen. Er geht in diese Richtung, duftet aber weniger zitrisch – mehr blumig. Es ist ein Parfümähnlicher Sauberduft nach zarten Blümchen. Ich könnte Ihn mir gut in einem SPA vorstellen, den er wirkt richtig beruhigend und entspannend. Lindentree ist aus meiner Auswahl auch die Kerze, die beim Abbrennen am stärksten Duft abgibt. Trotzdem ist er eher dezent und für mögliche Kopfschmerzkandidaten gut geeignet.

2017-05-12 11.50.00

Coastal Living 

Aromen: Meersalz, Lavendel, maritime Blumen, Moos, Moschus

Coastal Living ist sehr frisch blumig. Auch hier wieder – nicht stechend!!! – . Hat auch was von Weichspülerfrische. Ich denke da an große weiße Leintücher, die an der frischen Luft trocknen.  Leider auch hier wieder – gibt die Kerze sehr wenig Duft ab.

 

Fazit: Alle Düfte gefallen mir sehr gut und ich bin positiv überrascht, da ich eher stechende herbe Duftnoten erwartet hatte. Tortzdem finde ich, daß die Duftintensität bei Yankee Candle nachgelassen hat. Früher kamen sie mir wesentlich intensiver vor. Jetzt sind sie für eher kleine Räume oder Badezimmer geeignet.

Welche Kerzen aus der Kollektion habt Ihr und empfindet ihr die Duftabgabe auch schwächer? Schreibt es mir in den Kommentaren.

Alle Produkte wurden mir von http://www.notino.de kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Geschenkideen zum Muttertag

Notino hat mir für Euch wieder ein Paket zusammengestellt, mit lauter schönen Sachen, die sich perfekt als Muttertagsgeschenk eignen. Ich stelle sie Euch im Einzelnen vor.

2017-04-30 09.23.59

Victoria’s Secret Pure Seduction Körpersprays 250 ml 10,91€

Victoria’s Secret Pure Seduction Body Cream 200 ml 12,35€

Mit diesem Set kann sich eure Mama komplett verwöhnen. Nach dem Duschen oder Baden mit der sehr reichhaltigen, aber gut einziehenden Body Cream einreiben und danach als Finish oder zwischendurch noch mit dem Bodysprays erfrischen. Der Duft – rote Pflaume & Freesie – ist fruchtig und sehr süß (erinnert mich ein wenig an Bubblegum) . Etwas für romantische Stunden mit Papa 😊. Wem diese Duftrichtung nicht zusagt der findet bei http://www.notino.de eine große Auswahl weiterer Sorten.

2017-04-30 09.25.25

Soaphoria Citrus Bomb Körperpeeling 250 ml 8,-€

Soaphoria Organic nährendes Karottenöl 50 ml 5,90€

Der Muttertag liegt ja auch im Frühling. Also ab mit Mama ins Bad und runter mit der alten Winterhaut, mit den veganen und tierversuchsfreien Produkten von Soaphoria. (Ich habe bereits über die Marke berichtet. Hier)

Das Peeling duftet wunderbar frisch und süß nach natürlicher Zitrone. Es ist reines Zitronen Öl und sogar kleine Stückchen Zitrone enthalten. Die aromatischen Öle sorgen gleichzeitig für einen Frischekick und gute Laune. Auf der feuchten Haut angewendet entfernt es abgestorbene Hautschüppchen, ohne dabei auszutrocknen.  Dafür sorgen die enthaltenen Öle.

Das Karottenöl ist vielseitig einsetzbar. Es enthält Vitamin A, E und Beta Carotin. Es nährt gereizte und gerötete Haut. Wirkt ersten Fältchen entgegen, eignet sich für rauhe Stellen am ganzen Körper und pflegt trockenes Haar. Tröpfchenweise angewendet zieht es sehr gut ein, lässt sich auch gut zur Massage verwenden und hinterlässt keinen Fettfilm. Trotz der Färbung des Öls, habe ich keine Verdunkelung meiner Haut feststellen können. (Ich habe einen etwas mittleren Teint. Bei sehr hellhäutigen Damen bitte vorher testen. Aber die Färbung zaubert maximal etwas Frische ins Gesicht.) Da keine Parfümstoffe verwendet werden,  hat das Öl einen eher neutralen, leicht nussig natürlichen Geruch.

2017-04-30 09.24.29

Yankee Candle Summer Scoop 198g 15,-€

Eine Duftkerze für Kerzenliebhaber darf natürlich auch nicht fehlen. Z.B. Yankee Candle. Auch hier gibt es bei Notino eine große Auswahl an Tarts, Housewarmer und Zubehör. Günstiger als bei der Konkurrenz. Notino hat auch einige Sorten im Sortiment,  die es sonst nicht in Deutschland zu kaufen gibt.

Hier habe ich als Tip für den anstehenden Sommer die Duftrichtung Summer Scoop für Euch. Die Kerze riecht exakt wie das Bild auf dem Label aussieht. Nach leckerem Erdbeer-Beereneis. Ein bisschen süß-cremig, aber angenehm. Die Beeren riechen nach natürlichen,  frischen Früchten. Nicht so künstlich, wie es oft der Fall ist. Man hat den Eindruck, man sitzt in einer italienischen Eisdiele und es wird gerade ein riesen Pott Erdbeereis hereingetragen. Mit ganz vielen Erdbeerestücken darin.

Das waren meine Tipps für den Muttertag. Ich hoffe es ist etwas dabei. Was schenkt ihr Eurer Mama? Schreibt es in den Kommentaren.